22.10.2017

Einführung der Roboter-Technik am Standort Dingolfing als neuen Geschäftszweig der NAT AG

Ein neuer Geschäftszweig hat sich durch die Kundenanforderungen an unserem Standort Dingolfing etabliert. Nachdem immer wieder Anfragen hinsichtlich Roboter-Technik an uns gestellt wurden und die bisherige Beauftragung eines Dienstleisters mit einem sehr hohen Koordinationsaufwand verbunden war, wurde der Entschluss gefasst, dass man sich dem Thema intern annehmen möchte. Zunächst wurde ein Schulungsroboter angeschafft und die Softwareprogrammierer dementsprechend geschult. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines hausinternen Übungsprojektes erfolgte nun das erste kundenseitige Projekt:

In einer bestehenden Spritzgussmaschine (SGM) mit Roboter-Automatisierung werden zehn verschiedene Kunststoffteile mit Hilfe von einem KUKA KRC2 entnommen, bearbeitet und abgelegt.

Im Zuge der Integration eines neuen Typen sollte die Anlage optimiert werden sowie der zweite Roboter und die vorhandene Bebuchsung entfernt werden. Dazu wurde ein neuer Greiferbahnhof konstruiert und es galt die Integration einer neuen Beschnitteinheit mit Hochleistungskamera und Digitalisierung der gesamten Anlage für eine 3D Simulation zu bewerkstelligen. Darüber hinaus erfolgte die Anpassung des SPS-und Roboterprogrammes sowie des E-Plans.


Zurück