14.01.2019

25 Jahre NAT AG

Die Spezialisten für Elektrodienstleistungen der NAT AG feiern am 14. Januar 2019 Firmenjubiläum. Das Unternehmen verbindet seit 25 Jahren hochwertige technische Vielfalt sowie maßgeschneiderte Lösungen im Bereich der  gesamten Elektrotechnik mit einer hohen Qualität und Nachhaltigkeit.

„25 Jahre NAT? Es kommt mir vor wie gestern“, so Claudia Tauber, Vorstandsvorsitzende der NAT AG mit Zentrale in Dachau und Niederlassungen in Dingolfing, Regensburg, Leipzig sowie Stützpunkten in München, Ingolstadt und im ungarischen Györ, der Auslandsgesellschaft NAT Kft.

Im Gründungsjahr 1994 arbeiteten bereits 80 Mitarbeiter, verteilt auf die drei Standorte, für die NAT. Aktuell beschäftigt das Unternehmen ca. 400 Mitarbeiter. Darunter 215 in Dachau. Das Team der NAT AG hat ein Durchschnittsalter von 37 Jahren und bildet eine große Familie aus über 20 verschiedenen Nationalitäten. Diese Vielfalt wird bewusst als Bereicherung gesehen.

Erfolg liegt in den Mitarbeitern
„Ein Unternehmen ist nur so gut, wie seine Mitarbeiter sind“, sagt Claudia Tauber. Dies erkannte die Geschäftsführung früh und begann bereits 1995 mit der betrieblichen Ausbildung in drei verschiedenen Berufen und baute diese in der Folge aus. Derzeit werden 62  Azubis in fünf Ausbildungsberufen an allen Standorten ausgebildet. Nicht zuletzt aufgrund der langjährigen Ausbildungsinitiative feiern in diesem Jahr allein 30 Mitarbeiter ebenfalls ihr 25jähriges Jubiläum sowie elf Mitarbeiter ihr 20jähriges. Aufgrund der angespannten Situation auf dem Arbeitsmarkt für Fachkräfte sieht Tauber in der Ausbildung sowie in der Bindung der Mitarbeiter auch weiterhin eine der wichtigsten Aufgaben für das Unternehmen, um das weitere Wachstum zu sichern. „Im Dienstleistungsbereich steht nun einmal der Mensch im Mittelpunkt, der diese Leistung erbringen soll. Und das beste Team wird sich nur dann formieren, wenn die Menschen sagen, ja genau da will ich sein. Also, muss ich meine Verantwortung als Führungskraft anders wahrnehmen und die Frage beantworten, wie kann der Mitarbeiter seinen Job am besten ausüben und was kann ich dafür tun. Als Unternehmen des Mittelstands sind wir demnach gefordert, zu lernen unsere Stärken zu transportieren und sich nicht scheuen zu zeigen, was die Vielfalt ausmacht.“

Breites Portfolio
Mit den von den Kunden gestellten Aufgaben wandelte sich in den Jahren auch das Spektrum des Unternehmens. Zumal ein Unternehmensgrundsatz ist, dass das Fachwissen im Unternehmen liegt und nicht nur von außen hinzugekauft wird. So entwickelte sich am Standort Dingolfing ein neuer Geschäftszweig in der Programmierung von Roboterautomatisierung. Ein großer Teil der Kunden kommen aus dem Automobilbereich, aber auch andere sensible Industrieunternehmen aus den Bereichen Lebensmittel oder Sicherheitstechnik vertrauen auf die NAT. Ein Kunde der ersten Stunde war die MVG in München, dort war die NAT an fast allen Umbauten von U-Bahnstationen beteiligt. Um den weiteren Ausbau des operativen Geschäftes der NAT kümmert sich seit einem Jahr Christoph Bleckmann als operativer Vorstand des Elektrodienstleisters, an dem seit 2006 die französische Eiffage Gruppe beteiligt ist. Eiffage, mit Sitz in Vélizy-Villacoublay bei Paris, ist Europas sechstgrößter Baukonzern.

„Die Projekte werden immer in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt und erarbeitet. So entstehen nicht nur einzelne Lösungen, sondern ganzheitliche Konzepte, die immer innovativ und individuell sind – egal für welche Branche“, führt Christoph Bleckmann aus und sieht positiv in die Zukunft des Unternehmens.


Back
 NAT – 25 Jahre!